Startseite
Oberpfalzcup 2017
Kontakt und Link`s
Aktivitäten und Infos
Jugendfeuerwehr
Termine
Wettbewerbsgruppe
Bilder
 Geschichte und Impressum
Anfahrt
Gästebuch
neu


Freiwillige Feuerwehr

PAVELSBACH

- Jugendfeuerwehr -



                A C H T U N G    N E U E    T E R M I N E      V E R F Ü G B A R



www.ich-will-zur-feuerwehr.de/umfrage

JHV 2016 Spendenübergabe

Der Jugendfeuerwehr wurde der Erlös vom Weihnachtsmarkt in Höhe von 300,00€ durch die beiden Vorstände Reinhold Lutter und Joachim Bellan an die Jugendwartin Sonja Lutter für die Jugendarbeit überreicht.

Neuer Jugendwart bei der FF Pavelsbach ist Sonja Lutter, unterstützt wird Sie von Sebastian Lehner

Die Jugendfeuerwehr 2013


Wettbewerb anlässlich des 25 jährigen Gründungsfestes am 14. September 2013.                                                  

 


Am Abend feierte die Jugend mit einem Gottesdienst der von Pfarrer Andreas Hanke zelbriert wurde. Gleichzeitig wurde auch der Gemeindefeuerwehrtag begangen

Beim Gedenken an die verstorbenen Kameraden der FF Pavelsbach 14.9.2013

Wir arbeiten an einer offenen, spritzigen und engagierten Jugendfeuerwehr in Pavelsbach. Dazu brauchen wir auch DICH

 
Durch eine gute Jugendfeuerwehrausbildung sollst Du an den aktiven Feuerwehrdienst herangeführt werden. Die Freiwillige Feuerwehr braucht immer junge Leute, die bereit sind, freiwillig diesen Dienst zu leisten. Nicht, dass sich eines Tages die Frage aufwirft: „...und wer kommt morgen, wenn’s brennt?“

 


Sonja Lutter

Jugendwart                                                                                                                                                                                                                                                         




Natürlich lies es sich auch die Jugendfeuerwehr nicht nehmen Steffi und Andreas zu Ihrer Hochzeit zu Gratulieren

                       Internetauftritt der Bayerischen Jugendfeuerwehr 

                                Internetauftritt der Deutschen Jugenfeuewehr


          
        
 
 



                   
      
    
                         



Jugendfeuerwehr – Wieso, Weshalb, Warum???


In dem folgenden Text wollen wir Euch die Materie „Feuerwehr“, natürlich in erster Linie die der Jugendfeuerwehr näher bringen.

Immer wieder werden wir von Jugendlichen gefragt:
Warum soll ich zur Jugendfeuerwehr?
„Das ist doch langweilig!“ oder „Ich will in meiner Freizeit doch Spaß haben!“.

Wir wollen Euch zeigen, dass die Feuerwehr keineswegs „uncool“ oder gar langweilig ist.

Jeder Jugendliche, unabhängig von Geschlecht und Nationalität, kann Mitglied einer Jugendfeuerwehr in jedem Ort, auf dem Land oder in der Stadt, in Nord und Süd werden. Die Aufnahmekriterien sind überaus einfach: Interesse an Technik und Gemeinschaft, Aufgeschlossenheit gegenüber „Neuem“ und körperliche Voraussetzungen müssen gegeben sein. Aber bis zum Eintritt kann es ein steiniger Weg sein. Warum fragt Ihr Euch bestimmt.

Der wichtigste Schritt besteht darin, den Entschluss zu fassen, etwas anderes zu machen als eine Vielzahl von Jugendlichen. Nachdem heutzutage öfters der Begriff „Ellenbogengesellschaft“ oder „Spaßgesellschaft“ fällt, ist es natürlich nicht einfach, einen Weg einzuschlagen, der aus der Rolle fällt. Weg von Fernseher, Computerspielen oder Playstation. Dafür eine feuerwehrtechnische Ausbildung durchleben? Diese Fragen müsst Ihr für Euch im Vorfeld unbedingt klären, denn man hat im Bereich der Jugendfeuerwehr nur wirklich Spaß, wenn man mit Feuer und Flamme dabei ist. Gerade in der heutigen Zeit gewinnt ein Beitritt und Mitgliedschaft in eine Freiwilligen Feuerwehr immer mehr an Bedeutung.

Auch wenn der Freundeskreis am Anfang nicht gerechtfertigte Beurteilungen oder Sprüche „wie z.B. „uncool“ von sich gibt, darf Euch das auf keinen Fall davon abhalten. Nach einer gewissen Zeit werden dann gerade diese Personen merken, dass die getätigten Aussagen absolut falsch waren, und werden vielleicht selbst Mitglied.

Wenn all diese Hindernisse genommen worden sind, steht Euch der Weg zur Feuerwehr frei.

Ab diesem Zeitpunkt dürfen wir Euch dann herzlich Willkommen heißen und Euch in unsere „Welt“ einladen. Ich verwende diesen Begriff absichtlich, denn die Feuerwehr ist geprägt von Definitionen wie „Disziplin, Verantwortung, Selbstbewusstsein, Hilfsbereitschaft, Teamgeist“, um nur einige zu nennen. Ihr werdet in ein soziales Umfeld integriert, frei von Vorurteilen oder anderen negativen Gesichtspunkten. Bei uns ist jeder so, wie er ist. Aus all diesen Faktoren ergibt sich dann auch diese starke Gemeinschaft, in der Jeder für Jeden da ist. Das ist auch das Erfolgsrezept der Feuerwehr. Eine intakte und vorbildlich funktionierende Gemeinschaft aus Jung und Alt, die durch dick und dünn geht.Daher auch der Leitspruch aller Floriansjünger:Einer für alle, alle für einen !

Vielleicht konnten wir Euch bei gewissen skeptischen Fragen zur Feuerwehr eine Hilfestellung geben.

Wenn auch Du zu dieser Gemeinschaft gehören willst, dann nichts wie ran.
Melde Dich bei Deiner Feuerwehr vor Ort, und bilde so die Zukunft der Feuerwehren im Landkreis Neumarkt
.

Jugendfeuerwehr der FF Pavelsbach 2009                                                                                v. l. n. r. Marco Fleischmann, Dominik Hirschmann, Manuel Lutter, Mario Fleischmann, Damon Feihl, Daniel Kreuzberger, Martin Kleesattl,                                                                        kniend: Raphael Nutz, Sabrina Pröll, Elena Härtl und Thomas Kleesattl.


Zur Gründungsversammlung der Jugendgruppe hatten sich am 13. Januar 1988 12 Jugendliche sowie einige Vorstandsmitglieder im Vereinslokal Schrödel eingefunden.

Die Funktion des 1. Jugendwarts übernahm der derzeitige Kommandant Thomas Härtl.


Jugendleistungs-prüfung 22.Mai 2006. Unter den Augen von KBR Gruber            KBI Wittmann         KBM Silberhorn und den Kommandanten aus Schwarzach und Pyrbaum Franz Schießl und Hans Böhm legten 10 Mädchen und Jungs der FF Pavelsbach die Jugendleistungs-prüfung ab.          Raphael Distler   Tobias Kneißl    Inzenhofer Rene   Nagler Stefan      Fiehl Maximilian     Kleesattel Thomas, Feihl Lisa, Kress Ramona, Lehner Judith und Lehner Nadine



KBM Albert Silberhorn bei der Leistungsprüfung unserer Jugend 2006


               





Veranstaltungen 2014

   Tag DatumTeilnehmer      Veranstaltung        Ort
Freitag   03.10.14Jugend   Fahrt zum Klettergarten     Spalt     
    

                         







Top